Klimaideologie jetzt stoppen!

Von |2022-11-07T15:10:24+01:00November 7th, 2022|Kommentare deaktiviert für Klimaideologie jetzt stoppen!

► Klimaideologie jetzt stoppen! – Expertenrat erklärt Klimaziele der Bundesregierung für nicht erreichbar

Laut dem Expertenrat der Bundesregierung für Klimafragen wird Deutschland die Klimaziele für 2030 deutlich verfehlen. Bis zu diesem Jahr soll der Ausstoß an Treibhausgasen um mindestens 65 Prozent im Vergleich zu 1990 gesenkt werden.

Der umwelt- und klimapolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Prof. Dr. Ingo Hahn, äußert sich dazu wie folgt:

„Selbst der Expertenrat der Bundesregierung sagt es klar und deutlich: Die sogenannten Klimaziele werden verfehlt. Das ist auch nicht verwunderlich, denn sie sind völlig irreal und utopisch. Beim Ausstoß von Treibhausgasen müsste sich die jährliche ‚Minderungsmenge‘ im Vergleich mit den letzten zehn Jahren mehr als verdoppeln. In der Industrie wäre sogar eine Verzehnfachung und beim Verkehr eine 14-fache Erhöhung der Minderungsmenge pro Jahr nötig.

Unserer Wirtschaft und unserem Sozialstaat würde es das Genick brechen, wollten wir diese Deindustrialisierung ernsthaft umsetzen. Sie wäre überdies global völlig wirkungslos, da die deutschen CO2-Emissionen etwa im Vergleich mit denen Chinas zu vernachlässigen sind.

Die AfD-Fraktion setzt sich im Landtag dafür ein, den Produktionsstandort Bayern zu erhalten und den Wohlstand der Bürger zu sichern. So haben wir für das kommende Plenum im Bayerischen Landtag einen Antrag eingereicht: ‚Klimaideologie stoppen! Umwelt, Wohlstand und Zukunftsfähigkeit erhalten!‘ In diesem Antrag fordern wir die Staatsregierung auf, sich für die Rückabwickelung des Bundesklimaschutzgesetzes 2021 und des European Green Deals einzusetzen. Zum Ausstieg aus der gescheiterten Klima- und Energiewende gehören auch die Abschaffung der CO2-Steuer, die Senkung aller weiteren Energiesteuern und das Ende der einseitigen Förderung der Elektromobilität.

Die aktuelle Energiepreiskrise zeigt von Tag zu Tag dringlicher, wie nötig die Abkehr von der irrationalen Klimapolitik ist. Bundes- und Staatsregierung dürfen sich nicht länger von linksextremen Klima-Ideologen und technologiefeindlichen Chaoten leiten lassen, die bei ihren Blockade-Aktionen im Straßenverkehr sogar Todesopfer in Kauf nehmen.

Die AfD steht für Umweltschutz im Einklang mit den Erfordernissen einer modernen Industriegesellschaft.“

Nach oben